Sommer, Sonne, Meerblau – draußen, wie drinnen

Meerblau oder mehr Blau, die Farbe des Jahres oder die Lieblingsfarbe der Deutschen – Blau erinnert uns an den Urlaub und den holen wir uns jetzt in die Wohnung.

Mit stilvollen Inspirationen und einer gewissen Kreativität können Sie sich den Urlaub nach Hause holen – jedenfalls ein Stück weit. Wenn es dieses Jahr nicht ans Meer geht, dann richten Sie Ihre Wohnung schön sommerlich her und planen den Urlaub für nächstes Jahr!

 

Meer- und Himmelblau

Diese beiden Töne gehen am Horizont ineinander über und man empfindet für beide dasselbe Gefühl – Urlaub und die Sehnsucht nach Weite. Wenn man die Augen schließt hört man das Meer rauschen, schmeckt die leicht salzige Luft und verspürt einen sanften Wind durch die Haare wehen. Suchen Sie sich einen Ort für Ihr Sonnenbad. Ob auf der Terrasse, im Garten oder auf dem Balkon spielt keine Rolle. Stellen Sie sich einen Liegestuhl mit dem passenden Sonnenschirm auf und holen Sie Ihr Badetuch aus dem Schrank – am besten alles in Blau und Weiß gehalten, so erschaffen Sie ein sofortiges Urlaubsgefühl.

Siesta – Platz für den Tagtraum

Ziehen Sie Ihr Bett so an, dass die Gedanken automatisch in die Ferne schweifen. Lassen Sie die Farbe Himmelblau in Ihrem Schlafzimmer dominieren und holen Sie sich so einen mediterranen Touch in den Raum.

Gestalten Sie den Ort der Ruhe so, dass Sie gerne Ihre Mittagspause darin verbringen und wenn Sie darin versinken, unweigerlich von Urlaub, Sonne und Meer träumen. Wählen Sie für die Bettwäsche einen kühlen Leinen- oder Baumwollstoff, mit dem Sie sich auch bei Hitze wohlfühlen. Erschaffen Sie mit mediterranen Mustern auf Fliesen, Wand, Teppich oder Kissen den Flair, von dem Sie auch gerne träumen würden. Und wenn Sie dem Ganzen noch eins draufsetzen möchten, dann gehört auf den Nachttisch ein Reiseführer Ihres nächsten Urlaubsortes. Und davon sollten Sie nicht nur träumen, den können Sie ruhig schon planen.

Mediterranes Flair

Ein Stil, der das ganze Jahr über funktioniert – der Mediterrane. Er bringt eine unkomplizierte Stimmung in die Wohnung und erzeugt durch seine blauweiße Zusammenstellung eine gemütliche und wohnliche Atmosphäre. Durch charmante Zutaten, wie blauweiße Streifen an der Wand, passende Kissenbezüge und Treibholz-Bilderrahmen lässt sich die Anmutung eines südländischen Wohnstils auch nach Hause holen. Auch machen sich die selbstgesammelten kleinen Naturwunder, namens Muscheln und Steine, gekonnt platziert und in Szene gesetzt, als Dekoration gut in der Wohnung und auf dem Balkon. Ein „Feelgood-Genuss“ den Sie sich nicht entgehen lassen sollten, wenn Sie Fernweh haben. Tipp: Wenn Sie mit dem Blau ein wenig ins Türkis übergehen, bekommt man mehr Gelassenheit in die Wohnung.

Der Balkon oder der Garten als Ferienort

Verschaffen Sie sich ein Umfeld, wie in Ihrem Lieblingsurlaubsland. Richten Sie zum Beispiel eine Ecke auf Ihrer Terrasse her, an der Sie in der Früh Ihren Kaffee trinken oder die Blaue Stunde einläuten, ganz so wie in der Taverne in Griechenland. Streichen Sie Ihre Klappstühle Azurblau und suchen Sie sich den schönsten Platz in der Sonne. Ein wunderschönes Urlaubsfeeling erschaffen Sie auch mit großen Liegekissen, die Sie einfach auf den Boden oder in die Wiese legen können, wahlweise natürlich in blauweiß.

Und vor allem, pflanzen Sie Bogenvillea an. Diese wunderschöne, farbintensive Pflanze stammt aus der Familie der „Wunderblumengewächse“. Ja, Sie haben richtig gelesen – Wunderblumengewächse. Lassen Sie es sich auf der Zunge zergehen, nicht die Blüte, nur das Wort. An was denken Sie jetzt? Genau! An schöne Urlaube in Spanien, Italien und Griechenland. Ein kleiner Olivenbaum schadet natürlich auch nicht und unterstützt das „ferne Länder Gefühl“.

Das Fernweh isst mit

Sie können sich auch Ihren Essbereich gestalten, wie im Urlaub. Verpassen Sie Ihren Stühlen einen neuen Anstrich und dekorieren Sie, wie in Ihrem Ferien-Apartment damals auf Kreta. Am spannendsten aber sind die Gerichte, die Sie auf den Tisch bringen. Je authentischer Sie dies hinbekommen, desto näher bringt Sie das Essen an Ihren Urlaubsort. Nicht nur die Liebe geht durch den Magen – auch die Vorstellungsgabe an einem anderen Ort zu sein. Setzen Sie diese Vorstellung doch am besten gleich um, mit einem köstlichen Feta-Tomaten-Auflauf.

Feta-Tomaten-Auflauf

Zutaten für zwei Portionen

350 g Tomaten

4 grüne Peperoni, eingelegt

4 EL schwarze Oliven

5 EL Olivenöl

140 g Schafskäse

1 TL getrockneter Oregano

Zubereitung

Ofen auf 240 Grad (Umluft 220 Grad) vorheizen. Tomaten grob würfeln. Von den Peperoni den Stiel entfernen, Schoten in Ringe schneiden. Tomaten, Peperoni, Oliven, etwas Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker, Oregano und Olivenöl mischen und in 2 Auflaufformen (à ca. 15 cm ∅) geben.

Je eine Scheibe Schafskäse darauflegen und im heißen Ofen auf einem Rost auf der mittleren Schiene 20 Min. überbacken. Aus dem Ofen nehmen und mit einer Gabel gut durchmischen. Mit Baguette servieren.

Und zwischendurch nicht vergessen anzustoßen – mit Ouzo, versteht sich! Yamas!